Allgemein

Nominierungsliste zum Deutschen Jugendliteraturpreis steht fest

Als Auftakt zum Jubiläum „Sechzig Jahre Deutscher Jugendliteraturpreis“ wurden am 17. März 2016 auf der Leipziger Buchmesse die diesjährigen Nominierungen vorgestellt.

Die neun Experten der Kritikerjury haben über 600 eingereichte Titel geprüft und je sechs Bücher in den Kategorien Bilderbuch, Kinderbuch, Jugendbuch und Sachbuch für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert.
Die Jugendjury setzt durchweg auf realistische Jugendbücher und zeigt dabei großes Interesse an politischen Themen: Drei ihrer sechs nominierten Titel erzählen von Krieg, Gewalt und Fluchterfahrungen. Die sechs Leseclubs der bundesweiten Jugendjury haben sich durch rund 250 Jugendbücher gearbeitet. Mit Erna Sassens „Das hier ist kein Tagebuch“ (Freies Geistesleben) gibt es eine Überschneidung mit der Kritikerjury, die das Buch ebenfalls nominiert hat.

Der Deutsche Jugendliteraturpreis ist mit insgesamt 62.000 Euro dotiert; die Preisträger werden am 21. Oktober 2016 auf der Frankfurter Buchmesse verkündet.

Alle nominierten Titel finden Sie hier.

Illustration: © David Wiesner

Standard
Allgemein

Faltblatt zum kindlichen Spracherwerb in mehrsprachigen Familien jetzt auch auf arabisch

Angesichts der vielen tausend Flüchtlinge, die in Deutschland Zuflucht suchen, wird das Thema Sprachentwicklung von mehrsprachig aufwachsenden Kindern immer wichtiger. Die zunehmende Zahl bilingualer Familien stellt nicht nur eine Herausforderung dar, sondern vor allem eine wertvolle Ressource.

Mehrsprachigkeit kann für Kinder eine große Chance sein -deshalb ist es wichtig, mehrsprachig aufwachsende Kinder in ihrer Sprachentwicklung wirksam zu unterstützen und zu fördern. Hierzu will der Deutsche Bundesverband für Logopädie e.v. (dbl) mit seinem Faltblatt zum kindlichen Spracherwerb in mehrsprachigen Familien beitragen.

Das Faltblatt, das auch in Deutsch, Russisch und Türkisch angeboten wird, bietet Beratung und Unterstützung für Eltern und ErzieherInnen und enthält Hinweise und Tipps, wie Kinder beim Erwerb mehrerer Sprachen unterstützt werden können.

Das neue Faltblatt ist über die dbl- Website unter https://goo.gl/GO1KHS bestellbar und kann als pdf kostenlos heruntergeladen werden.

Standard